IMPRESSION MANAGEMENT

Erfolgreich durch Eigenmarketing!

Bestimmen Sie selbst,

welchen Eindruck Sie auf Ihr soziales Umfeld machen.

Was bei Produkten schon lange üblich ist, funktioniert auch bei Personen:
► erfolgreiche Profilierung und
► psychologische Positionierung.

Impression Management hilft, Ihr persönliches Erscheinungsbild passgenau zu gestalten. Impression Management wird daher auch als Image Design oder als Personal Branding bezeichnet. Geschicktes Eigenmarketing macht Sie zur erfolgreichen Marke ICH.

Der Vortrag Marke ICH

Eine gute und besondere Ausstrahlung macht immer Eindruck und sorgt für Erfolg.

Doch viele Menschen fragen sich: „Was haben andere, das ich nicht habe?“ Fragen Sie sich besser: "Was habe ICH, das andere nicht haben?"

Identifizieren Sie ganz einfach Ihre ganz persönlichen Stärken und Fähigkeiten - und setzen Sie diese Potentiale gezielt ein!

In der transparenten Mediengesellschaft, im Berufs- und Wirtschaftsleben gelten die Regeln der Aufmerksamkeitsökonomie. Lernen Sie diese neuen Spielregeln kennen und nutzen Sie Ihre ganz persönlichen Chancen!

► Beruflich - auf betrieblicher Ebene
► Virtuell - in sozialen Netzwerken
► Privat - auf der Bezieungsebene

Sie lernen im Vortrag ganz gezielt:

► Die Kunst erfolgreichen Image Designs!
► Die Möglichkeiten aktiver Ansprache!
► Die Optionen des Personal Branding!
► Die Techniken des Impression Managements!
► Die Psychologie der Eindruckssteuerung!

Beispielhaft - praxisnah - unterhaltsam

Das Buch über Impression Management

Professionelles Marketing in eigener Sache: Die Schlüsselwirkung persönlicher Signale verstehen und lenken

Das Praxishandbuch zu
► Impression Management
► Image Design
► Personal Branding

Das Buch zeigt Punkt für Punkt, wie man durch geschicktes Image Design und konsequentes Personal Branding zu mehr Ausstrahlung, zu mehr Popularität und mehr Ansehen gelangen kann – im realen Leben sowie in den immer wichtigeren sozialen Netzwerken des Web 2.0.

Sprachlich locker und fachlich fundiert zeigt das Buch alles, was man über Impression Management heute wissen muss, um aufzufallen, anzukommen und Eindruck zu machen.

Aus dem Inhalt:
- Play it again, Sam - Das ganze Leben ist eine Bühne
- First Impression - Bestimmen Sie den ersten Eindruck!
- Image Design - Senden Sie klare Signale!
- Reality Check - Wer hoch stapelt, kann tief fallen
- Mental Power - Entwickeln Sie die richtige Einstellung
- Wording Force - Reden Sie Klartext
- Word of Mouth - Lassen Sie andere für sich sprechen
- Your second Life - Gehen Sie erfolgreich online
- Visionary Impact - Stehen Sie zu Ihrer Botschaft
- Keep Cool - Bleiben Sie gelassen und kommunizieren Sie Ihre Erfolge
- Never too late - Korrigieren Sie falsche Eindrücke - und notfalls auch sich selbst

GABLER Verlag, Wiesbaden 2010, ISBN: 978-3-8349-2104-8.

"Ein sehr lesenswertes Buch" - Management-Radio.de

Interview über Selbstvermarktung

Ein neues Buch des Marketing-Experten Professor Thomas Jendrosch zeigt Schritt für Schritt, wie sich Bewerber und Arbeitnehmer professionell selbst vermarkten sollten, um beruflich voranzukommen. Ein Interview mit dem Autor.

Was benötigt man aus Ihrer Sicht, um beruflich voranzukommen?
Jendrosch: Man sollte gut sein in seinem Job. Wer sichzudem gut präsentieren kann, für den läuft es im Beruf besser.
Gewichten Sie doch mal die Faktoren Fachkompetenz, Persönlichkeit, Kontakte, Emotionale Intelligenz für die Karriere. Welche Faktoren würden Sie noch azu zählen?
Jendrosch: Fachliche Kompetenz ist die Basis, eine positive und extrovertierte Persönlichkeit aber ein wichtiger Pluspunkt. Beruflich notwendige Netzwerke entstehen nur über Kontakte. Und wer sie pflegen will, der muss auch kommunizieren können. Auch im Beruf gelten zunehmend die Gesetze der Bühne. Auf einem anderen Blatt steht, ob man dies gut heißen sollte.
Sie schreiben in Ihrem Vorwort, man müsse heute besser sein als andere. Was meinen Sie mit diesem Besser-Sein? Geht es Ihnen wirklich ums Besser-Sein - oder nicht eher um die bessere Eigenvermarktung?
Jendrosch: Erfolg ohne Aufmerksamkeit ist zunehmend schwer vorstellbar. Wer Gutes tut, der sollte auch entsprechend gut über seine Leistungen reden. Andernfalls geht er unter im Klappern, das nicht mehr nur zum Handwerk gehört. Besser sein bedeutet hier also, die Spielregeln der Kommunukation besser zu beherrschen. Die Medienwelt weitet sich aus. Wer also "Germanys next Top-Manager" werden will, der sollte schon sehr genau wissen, wie er auf andere wirkt.
Wann geht professionelles Eigenmarketing in peinliche Angeberei über?
Jendrosch: Alles, was an einer Person übertrieben und audgesetzt ist, wirkt letztlich peinlich. Die Dosis macht bekanntlich das Gift. Signale, die man sendet, sollten stets zu einem selbst passen.
Was halten Sie von dem Spruch: Über kurz oder lang setzt sich Qualität durch? Gilt das für das Berufsleben?
Jendrosch: Man sollte Wunsch und Wirklichkeit nicht verwechseln. Qualität ist gut, ganz klar. Aber wer alleine darauf hofft, hofft manchmal eben vergebens. Zielführender ist es, die eigen Siegerqualitäten sichtbar zu machen. Man kann es auch anders formulieren: Wenn ich in eigener Sache informiere, dann helfe ich anderen, den richtigen Eindruck von mir zu gewinnen.
Was raten Sie Menschen, die neu in den Beruf einsteigen?
Jendrosch: Für den ersten Eindruck gibt es bekanntlich keine zweite Chance. Deshalb sollten Berufseinsteiger besonders darauf achten, wie sie wirken und was sie ausstrahlen. Aber es geht nicht darum, sich zu verstellen, sondern darum, sich optimal im neuen Umfeld vorzustellen. Ausdruck, Aussehen und Verhalten - all das lässt sich leicht verbessern, wenn man nur weiß, wie.
Was raten Sie Menschen, die jahrelang in ihrer Position verharren und das Gefühl haben, nicht voranzukommen bzw. nicht anerkannt zu werden?
Jendrosch: Fragen Sie sich: Wo liegen meine Stärken? Gehen Sie danach in die Informationsoffensive und sorgen Sie dafür, dass auch Kollegen und Vorgesetzte davon erfahren. Zeigen Sie den Nutzen, den Sie für den Betrieb bieten. Kommunizieren Sie, wo immer Sie können, und zwar regelmäßig. Menschen stellen sich gern auf die Gewinnerseite. Betrachten Sie IhrenBeruf daher auch als Bühne, von der aus Sie über Ihre Erfolge berichten können. Machen Sie Ihre Sache gut, dann wird auch Ihr Chef den gewünschten Applaus spenden.
Jetzt mal ehrlich: Sind permanente Angeber nicht unglaublich unsympathische Menschen?
Jendrosch: Ja, aber Aufschneider und Blender haben auch nicht verstanden, worum es in dem Buch wirklich geht: um das gewisse Etwas nämlich, das man an Menschen mag.

Buchtipp: "Impression Management - Professionelles Marketing in eigener Sache" heißt das Buch von Prof. Thomas Jendrosch, das im Gabler Verlag erschienen ist. Es kostet 24,95 Euro.

(Quelle: Rheinische Post, 12.6.10)

News-Feed

Charakterstudien

Musikpsychologie (28.03.2018) Menschen, die Björk oder Tom Waits gerne hören, gelten als besonders offen für neue Erfahrungen. Auf die Fans von Popstar Cheryl Cole trifft dies dagegen nicht zu. An...

Fehlverhalten

4 Mrd. Euro Warenschwund (19.01.2018) Ladendiebstahl ist und bleibt ein großes Ärgernis für den Handel, so eine Studie des EHI Retail Instituts, denn "es wird gestohlen, was nicht niet- und nagelf...

Nachdenkliches zum Schluss

Nomen est omen ...

Wer seinem Kind den Namen Alexander, Maximilian, Simon, Lukas oder Jakob gibt, sorgt schon früh für ein gutes Image. Bei Mädchen sorgt der Name Charlotte, Nele, Marie, Emma oder Katharina für Pluspunkte, so eine Befagung unter Grundschullehrern.

Träger des Namens Chantal, Justin, Dennis, Marvin, Jaquelin oder gar Kevin gelten dagegen als besonders verhaltensauffällig und leistungsschwach - besagt eine aktuelle Studie der Uni Oldenburg (Quelle: spiegel.de).

Impressum

Institut für Wirtschaftspsychologie
Prof. Dr. Thomas Jendrosch
Oberstr. 18
41352 Korschenbroich


St.Nr. 114/5284/4411 - FA Grevenbroich
Bilder: eigene, Pexels

Tel.: +49 2182 570285
Mobil: +49 177 2738397
Fax: +49 2182 570286
info(at)wipsy-institut.de

Datenschutzerklärung

nach der DSGVO

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist (siehe Impressum):

Prof. Dr. Thomas Jendrosch, Oberstr. 18, D-41352 Korschenbroich
Tel.: 02182 570285, E-Mail: info@jendrosch.de, Website: www.jendrosch.de

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Die Website ist im öffentlichen Bereich frei zugänglich. Eine Registrierungs- oder Dateneingabepflicht zur Nutzung besteht nicht. Die nachstehende Erklärung ist eine Pflichtangabe gemäß EU-Datenschutzverordnung (DSGVO).

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Der Betreiber verarbeitet personenbezogene Daten der Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Auf dieser Website werden personenbezogene Daten nur dann erhoben, wenn Sie eigenständig eine E-Mail mit Namen, Adresse, E-Mail o. ä. auf freiwilliger Basis zum Zwecke der Kontaktaufnahme absenden. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der der Betreiber der Website unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des Webseitenbetreibers oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Dies erfolgt im Rahmen eines Datenverarbeitungsvertrages mit dem Hostingprovider dieser Website. Folgende Daten werden hierbei erhoben:
(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Das Datum

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Nicht hiervon betroffen sind die IP-Adressen des Nutzers oder andere Daten, die die Zuordnung der Daten zu einem Nutzer ermöglichen. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

IV. Verwendung von Cookies, Websiteanalysedienste und Tracking

Diese Webseite verwendet keine Cookies, keine Websiteanalysedienste und keine Trackinginstrumente.

V. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht
Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:
(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung
a) Löschungspflicht
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechts-grundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
b) Information an Dritte
Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.
c) Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7.Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, - was hier nicht vorgesehen ist -, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels au-tomatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung
(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maß-nahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

VI. Zustimmung

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der oben beschriebenen Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten einverstanden.

Haftungsausschluss

Für die Inhalte anderer Anbieter, die über Hyperlinks erreicht werden können oder die sichtbar als Fremdinhalt (z. B. Youtube Videos) in die Website eingebunden sind, übernehmen wir keine Haftung.

Alle Angaben und Inhalte der Website wurden sorgfältig geprüft. Sollten Ihnen dennoch Rechtsverstöße auffallen oder Sie Beschwerden bzw. Anregungen haben, bitten wir Sie um entsprechende Hinweise an: info@jendrosch.de.

Stand: Mai 2018